Riester Mindeststandards

Zertifizierungsvoraussetzungen:
Um einen Sparvertrag mit dem Riesterstempel versehen zu dürfen, müssen die Anbieter von Riesterverträgen folgende Voraussetzungen beachten. Dies gilt für alle angebotenen Vertragsarten (Banksparpläne, Rentenversicherungen, Hybridtarife und Fondssparpläne).
Kleinere Ausnahmen gibt im Segment der Wohnriester-Verträge.

  • Die Auszahlung zu Beginn der Rentenphase wird nur als lebenslange Rente gewährt. Eine 30-prozentige Teilauszahlung zu diesem Zeitpunkt ist aber möglich.
  • Die o.g. Auszahlungen sind voll steuerpflichtig.
  • Bei einer Verwendung, die nicht diesen Kriterien entspricht (schädliche Verwendung) müssen die gewährten Förderungen zurückgezahlt werden.
  • Dies gilt auch im Todesfall vor Rentenbeginn der anspruchsberechtigten Person. Es ist jedoch möglich, dass das Vertragsguthaben (inkl. Förderung) auf einen Riestervertrag des Ehegatten zu übertragen.
  • Die gesamte Förderung ist aktuell an eine uneinggeschränkte Steuerpflicht in Deutschland gekoppelt. Endet diese, müsste nach heutigem Recht die Förderung zurückgezahlt werden. Diese Regelung wird aber gerade von der EU überprüft, da sie eventuell gegen geltendes EU-Recht verstößt. Bitte lesen Sie hierzu auch einen Artikel auf sueddeutsche.de.
  • Ein Riestervertrag kann nicht abgetreten oder verpfändet werden (Ausnahme: Wohnrieserverträge für die Finanzierung des Hauses).
  • Zu Beginn der Rentenphase müssen mindestens die eingezahlten Beiträge vom Anbieter garantiert werden. Dies gilt für die eigenen Einzahlung und die staatlichen Zulagen.
  • Der Beginn der Rentenphase darf frühestens auf das 60-ste Lebensjahr datiert sein. Eine Ausnahmeregelung gibt es für Berufsgruppen, bei denen der Gesetzgeber einen früheren Rentenbeginn vorsieht, so z.B. Piloten.
  • Die Abschluss- und Vertriebskosten müssen auf mindestens fünf Jahre gestreckt werden.
  • Damit verbunden muss der Anbieter auch eine vierteljährliche Kündigungsmöglichkeit garantieren.
  • Die Einzahlungen in die Riesterverträge muss laufend erfolgen. Ob monatlich, viertel-, halb- oder jährlich spielt dabei aber keine Rolle.
  • Bestimmte Anforderungen an die Transparenz der Verträge müssen erfüllt sein. So muss der Anbieter detaillierte Informationen über die Verwendung der Beiträge, die Höhe der Verwaltungskosten, die Höhe der Garantie aber auch zu den Vertragskosten ausweisen.

Mit unserem kostenlosen Riester-Renten-Vergleich erhalten Sie ein maßgeschneidertes Angebot unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Förderung.