College Fonds

Beschreibung des Investmentprozesses zum Black Eagle Global Opportunities

Herzstück des Investment-Prozesses ist die Anlage der Mittel gemäß der Konjunkturerwartungen. Die Einschätzung des zukünftigen Konjunkturverlaufs erfolgt zu einem erheblichen Teil auf Basis eine selbstentwickelten Modells, welches sich den Zusammenhang von Bevölkerungsschwankungen und privatem Verbrauch zunutze macht.

Wir produzieren, um zu konsumieren. Und deshalb entfällt rund zwei Drittel der jährlichen Wirtschaftsleistung auf den privaten Konsum. Er ist der Löwenanteil jeder entwickelten Volkswirtschaft. Um die Schwankungen in der wirtschaftlichen Aktivität (Konjunktur) zu bestimmen, werden diejenigen Bevölkerungssegmente bestimmt, welche die prozentual höchsten Einkommens- und somit Verbrauchszuwächse aufweisen. Hierzu zählen beispielsweise die Berufseinsteiger und die Familiengründer. Die zukünftign Schwankungen in den relevanten Altersgruppen lassen sich aufgrund der historischen Geburten präzise im Voraus berechnen. Die empirischen Belege für den Zusammenhang zwischen Lebensalter und Ausgabenverhalten finden sich u.a. in der Einkommens- und Verbrauchsstichproben der Statistischen Ämter.

Eine Zunahme dieser Bevölkerungsgruppen resultiert mithin in einer besseren Konjunktur und somit steigenden Aktienkursen und umgekehrt.

Aus den individuellen Zeitreihen wird monatlich ein Gesamtindikator berechnet, welcher uns die zukünftigen konjunkturellen und Börsen-Wendepunkte bisher zuverlässig angezeigt hat. Ein umfassendes monetäres Analyseinstrumentarium dient zur weiteren Präzisierung der Wendepunkte. Am Ende des Investment-Prozesses steht eine aktive Asset Allocation von Aktien, Renten und liquiden Mitteln.

Die Auswahl einzelner Aktien erfolgt rein computergestützt aufgrund eines technischen Modells namens Stage Analysis. Es kommen grundsätzlich nur Aktien in die nähere Wahl, welche sich gleichzeitig in positiven mittel- und langfristigen Trends befinden. Die Auswahl wird monatlich aktualisiert. Im Bedarfsfall werden auch Stop Loss Strategien angewandt und Absicherungen über den Verkauf von Futures getätigt. *****

HAFTUNGSHINWEIS

Vor Betrachtung der von Ihnen gewünschten Seite, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Ihr Vertragspartner die BN & Partners Capital AG ist. Bitte lesen und akzeptieren Sie unten stehenden Hinweis.

Haftungshinweis:
Die Anlageberatung nach § 1 Abs. 1a Nr. 1 a KWG und die Anlagevermittlung nach § 1 Abs. 1a Nr. 1 KWG erfolgen im Auftrag, im Namen, für Rechnung und unter der Haftung des da für verantwortlichen Haftungsträgers BN & Partners Capital AG, Steinstraße 33, 50374 Erftstadt, nach § 2 Abs. 10 KWG. Die BN & Partners Capital AG verfügt über entsprechende Erlaubnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht